4. Stärkung von Eigenverantwortung und Selbstständigkeit und Gesundheitsbewusstsein


haupteingang_igs

Stärkung von Eigenverantwortung und Selbstständigkeit und Gesundheitsbewusstsein

  • Wir fördern Gesundheits- und Umwelterziehung.
  • Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten.
  • Wir fördern die Chancengerechtigkeit von Mädchen und Jungen.
  • Wir fördern die Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentfaltung

Wir fördern den Dreiklang aus Sport, Gesundheitsbewusstsein und Fairness

Wir fördern Gesundheits- und Umwelterziehung.

  • „Mülldienst“
  • Präventionsprojekte
  • Gemeinsames Mittagessen (Jg. 5)
  • Zahnprophylaxe
  • Aidsprävention
  • Sehtest
  • Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten.
  • Lernen lernen
  • (Methodenkonzept)
  • Informatik
  • Schülerfirma
  • Arbeit mit dem Schulplaner
  • Lernzeiten

Wir fördern die Chancengerechtigkeit von Mädchen und Jungen.

  • Sozialpraktika für alle
  • Zukunftstag
  • Wahlpflichtkurse
  • Technik und Hauswirtschaft für alle

Wir fördern die Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentfaltung

  • Europaprojekt
  • Übernahme bisheriger Partnerschulen der Realschule und stellt zum Schuljahr 2018/2019 einen Antrag in das Erasmus – Plus – Programm aufgenommen zu werden
  • Erlebnispädagogische Fahrten
  • Jahrgängen 5,7 und 9 fahren auf eine mehrtägige Klassenfahrt.
  • Fokus in 5 -> Kennenlernen
  • Fokus in 7 -> Erlebnispädagogik
  • Schüleraustausch
  • Jahrgang 9  Fokus -> Förderung des europäischen Gedankens durch einen Austausch mit einer europäischen Partnerschule
  • Berlinfahrt
  • Im Jahrgang 10 wird die Schule Berlin besuchen
  • Orientierungstage
  • Am Ende des Jahrgangs 10 fahren alle Klasen zu den Schulendtage, um einen stimmigen Abschluss der IGS – Jahre zu bekommen.
  • Mobilitätskonzept
  • Verkehrserziehung durchzieht alle Fächer
  • Zusammenarbeit mit extrernen Anbietern
  • Mofakurs für Jahrgang 8
  • Kennenlerntage
  • Dreitägige Kennenlernfahrt zu Begin von Jahrgang 5 fördert das Klassenteam
  • Wir fördern den Dreiklang aus Sport, Gesundheitsbewusstsein und Fairness
  • Erweiterung des Sportunterrichts um eine Stunde pro Woche
  • Vielfältiges freiwilliges Sport – AG – Angebot
  • AG – Angebote am Vormittag sowie am Nachmittag
  • Wettkampferfahrungen durch interne Sportwettkämpfe
  • Alternative Bundesjugendspiele (Spaß und Teamwork im Vordergrund)
  • Bundesjugendspiele  (Leistungsorientierung)
  • Jahrgangswettkämpfe (kleine und große Spiele)
  • Wettkampferfahrungen durch externe Sportwettkämpfe
  • Jährliche Teilnahme am Barßeler Hafenlauf mit dem gesamten 6 Jahrgang sowie weiteren Schülern
  • Teilnahme am rotierenden Völkerballturnier der umliegenden Schulen und am Fußballturnier des VFB Oldenburg,
  • Teilnahme an „Jugend trainiert für Olympia“
  • Fächerübergreifende Implementierung sportlicher Großereignisse wie z.B. die Fußball – EM/WM in Projektwochen und sich anschließenden Sportturnieren
  • Zusammenarbeit mit externen Anbietern
  • VFB Oldenburg (leistungsorientiertes Training ab Jahrgang 6 aufbauend)
  • Handballkooperation mit dem STV Barßel (Handball – AG (Jahrgang 5-7) und WPK Handballangebot durch den STV Barßel (Jahrgang 6,7,8)
  • Ruderverein Barßel
  • Bewegte Schule: Schüler wechseln  zu entsprechenden „Lehrerklassenräumen“.
  • Aktivierender Indoorpausenbereich
  • (3 x Tischtennis, 3 x Billard, 4 x Tischkicker und weitere Angebote)
  • Bewegungsmotivierende Außenanlagen
  • (Sandplatz mit Klettergeräten, Skaterbahn, Tartanplatz mit Basketballkörben und Fußballtoren, Tischtennisplatten, Trimm-dich-Pfad)
  • Änderung der Rhythmisierung auf das 60 – Minutenmodell
  • Schaffung gestalterische Freiräume um Bewegung in den Unterricht (insbesondere der jungen Jahrgänge) zu implementieren
  • Örtliche Besonderheiten: Ruderanlage direkt von der Schule zugänglich, Tennishalle vom Schulgelände zugänglich, Sporthalle und Schwimmhalle an das Schulgebäude angegliedert
  • Förderung von Nachhaltigkeit durch die Verbindung regionaler Besonderheiten mit sportlicher Nutzung: Bike und Kanu auf der Soeste, Rudern, Bike und Wasserski Idassee, Klettern im Harz (Klassenfahrt)
  • Aktivierung und Förderung des Gesundheitsbewusstseins durch gezielte Kochangebote im Hauswirtschaftsunterricht, Angebotsoptimierung des Schulkiosks und Auswahl gesunder Brötchen durch die Schülerfirma.
  • Enge Kooperation mit dem lokalen Caterer, um ein gesundes Mittagessen aus Salatangeboten, Hauptspeisen und Nachspeisen zusammenstellen zu können.
  • Aufarbeitung  von theoretischen und praktischen Wirkmechanismen  aus gesunder Ernährung und sportlichem Erfolg am Beispiel ausdauerorientierter Unterrichtseinheiten und Überprüfung am Barßeler Hafenlauf
    (regelmäßige Teilnahmen mit über 100 Schülern)
  • Auszeichnungen  und Würdigungen sportlicher Spitzenleistungen sowie herausragendes faires und sozial engagiertes Verhalten am Ende des Schuljahres
  • Ausstellung von Urkunden und Pokalen im Pausenbereich
  • Synergieeffekte aus Fairness im Sportunterricht und der Buddy – AG (soziales Lernen) finden  nachhaltigen Eingang in die schulische Arbeit und in das Leben der Gemeinde.