Das Schulzentrum – Informationen und Fotos


Allgemeine Informationen zum Schulzentrum Barßel

Das Schulzentrum Barßel beherbergt zur Zeit drei selbständige Schulformen: Die Realschule, die Hauptschule und die Integrierte Gesamtschule. Letztere ist im Entstehen und wird die beiden anderen Schulformen nach und nach ersetzen.

Lage der Schulen:

Unser Schulzentrum liegt an der nördlichen Grenze des Landkreises Cloppenburg in einem großen, reich gegliederten Schulgelände der Gemeinde Barßel. Der Einzugsbereich der Schulen ist ländlich strukturiert und umfasst etwa 13000 Einwohner.

Schulträger:

Gemeinde Barßel, Theodor-Klinker-Platz 1, 26676 Barßel

Schulgeschichte:

Die Geschichte des Schulzentrums Barßel lässt sich bis in das Jahr 1644 zurückverfolgen als „Volksschule Barßel“. Im Dezember 1950 wurde ein Schulneubau für die Volksschule genehmigt, der 1953 eingeweiht wurde. Die Schule bezeichnete sich jetzt als „katholische Volksschule“ und erhielt den Namen „Marienschule“. Ein Erweiterungsbau wurde 1963 fertig gestellt und 1966 begann die Diskussion über die Einrichtung einer Förderstufe.

Im Jahre 1967 beschloss die Bezirksregierung den Ausbau der Schule zu einer zweizügigen Grund- und Hauptschule mit Förderstufe. Diese Schulform startete im Schuljahr 1968/69.

Am 01.08.1970 wurde die Hauptschule organisatorisch von der Grundschule abgetrennt. Der erste Abschnitt des Schulneubaus in Barßelermoor wurde zum Schuljahr 1972/73 von der HS in Betrieb genommen. Am 23.08.1973 wurde die neue Schulform „Hauptschule mit Orientierungsstufe Barßel“ eingerichtet. Am 14.06.1977 wurden die neuen Gebäude des Schulzentrums mit der Aula eingeweiht, was vom damaligen Landrat Bührmann als bedeutendes kulturelles Ereignis für Barßel hervorgehoben wurde. In diesem Jahr zog auch die Realschule in das Gebäude ein. Am 01.08.1980 wurde eine neue Dreifachturnhalle eingeweiht und im Januar 1985 übernahm die Gemeinde Barßel die Schulträgerschaft.

Steigende Schülerzahlen Anfang der 90er Jahre erforderten einen Erweiterungsbau, der im Frühjahr 1997 fertig gestellt wurde. Der Ganztagsbetrieb wurde gemeinsam von beiden Schulen im Jahre 2003 aufgenommen. Im Jahre 2004 entfiel die Schulform „Orientierungsstufe“.

Im Hinblick auf den Ganztagsbetrieb entstanden im Jahre 2005 eine Mensa, Gruppenräume, eine Mediothek, eine Schülerbücherei und ein Internet-Café. Bei großer Unterstützung durch die Gemeinde Barßel konnten dafür 1,3 Mio. € an Bundesmitteln zugewiesen werden. 2008 wurden in einem zweiten Abschnitt ein Schüler Café, ein Spieleraum, zwei Sozialarbeitsräume sowie ein Schulgarten (finanziert durch den Förderverein) errichtet. 2012 richteten wir mit Sponsorenhilfe einen Berufsorientierungsraum ein.

Kollegium:

Zurzeit arbeiten am Schulzentrum 44 Lehrkräften, eine Sozialpädagogin Frau Schlump und ein Sozialpädagoge (Herr Paulo), unterstützt durch unsere Schulsekretärin, Frau Krone, dem Schulassistenten, Herrn Rott, dem Hausmeister, Herrn Hülper und seinem Gehilfen, Herrn Klünder.

Schülerzahl:

Im Schuljahr 2017/18 besuchen etwa 530 Schülerinnen und Schüler in 25 Klassen das Schulzentrum Barßel.

Ausstattung der Schule:

Die räumliche und materielle Ausstattung der Schule ist vorbildlich. Sie umfasst

  • naturwissenschaftliche Fach- und Vorbereitungsräume
  • zwei voll ausgestattete Musikräume und einen angegliederten Musik-Theorieraum mit entsprechendem technischen Equipment
  • eine Dreifachsporthalle
  • zwei Schulküchen
  • einen Trakt für Werk- und Technikunterricht ergänzt durch einen separaten Elektronikraum
  • zwei Kunsträume,
  • einen Textilraum
  • zahlreiche Gruppen-, Trainings-, Konferenz- und Beratungsräume
  • eine Lernwerkstatt für Freiarbeitsphasen
  • eine Schülerbibliothek
  • eine Mediothek
  • eine Aula
  • einen Kiosk
  • eine Mensa
  • ein Schüler Café
  • drei Sozialarbeitsräume
  • einen Berufsorientierungsraum

Außerdem verfügen die Schulen über zwei mit jeweils 30 Schülercomputern ausgestattete Computerräume. Alle Klassenräume sind mit einem Beamer ausgestattet und etliche IPads sind für den mobilen Einsatz vorhanden.

Die Außenanlagen

Blick ins Schulgebäude